Die webOS-User der ersten Stunde werden noch wissen, dass der Sync eines webOS Geräts sehr einfach von statten ging. Das ganze hat Apple dann irgendwann durch ein iTunes Update verhindert. Jon Rubinstein redete nun in der Engadget Show darüber, dass bald ein iTunes Sync zurückkommen wird, der allerdings mit einer kleinen Zusatzsoftware möglich gemacht wird. Außerdem hat HP vor einiger Zeit den iTunes Musikdatenbank-Syncdienst Melodeo (jetzt nuTsie) aufgekauft mit dem vermutlich eine Synclösung mit der Cloud realisiert wird.

Gleichzeitig hat Jon Rubinstein ein paar Details zu webOS unter Windows preisgegeben. Demnach wird webOS in “einem Fenster” laufen, wir jede andere Anwendung auch. Ein Sync mit Windows wird vermutlich nicht möglich sein (wie auch, Windows hat ja nichtmal einen Kalender eingebaut) und PDK-Apps werden mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht laufen. Ich bin gespannt wie das weitergeht.